Diagnose von Zahnschmerzen

Zahnschmerzen müssen immer gemäß ihrer Ursache behandelt werden. Das bedeutet, dass der Arzt den Auslöser für die Schmerzen ermitteln und entsprechend therapieren muss.

Der Zahnarzt übt sanft Druck auf einzelne Zähne aus und versucht dadurch den Schmerz zu lokalisieren. Auch ein Kältetest kann sehr hilfreich sein, um die Sensibilität der Zähne zu überprüfen: Hierfür wird Kältespray auf ein Wattestäbchen auftragen und kurz an den betroffenen Zahn gehalten. Liegt eine Entzündung oder Reizung des Nervs vor, reagiert der Betroffene auf diesen Kältereiz häufig mit sehr starken Schmerzen.

Ein sehr wichtiger Hinweis kann auch das Ausbleiben einer Reaktion auf den Kältereiz sein. In einem solchen Fall kann es sein, dass der Nerv des Zahnes durch Entzündungsprozesse oder Karies bereits sehr schwer geschädigt oder gar abgestorben ist.